Flugzeug über den WolkenDas geliebte Haustier mit in den Urlaub zu nehmen ist der Wunsch der meisten Tierbesitzer. Glücklicherweise gibt es inzwischen Möglichkeiten und Wege, das eigene Tier selbst im Flugzeug unterzubringen. Doch bevor Sie auf die Reise gehen, sollten Sie einige Punkte beachten und Ihrem Tier so einen möglichst stressfreien Flug zum Urlaubsziel ermöglichen.

Wichtige Überlegungen vor Reiseantritt

Die wichtigste Überlegung ist natürlich das Urlaubsziel, denn jedes Land hat ganz unterschiedliche Voraussetzungen für die Einreise von Tieren. Eine Einreisegenehmigung kann spezielle Impfungen erfordern, welche dann natürlich rechtzeitig durch den Tierarzt vorgenommen und im Impfpass des Tieres eingetragen werden sollten. Wenn Ihr Tier besonders sensibel auf unterschiedliche Situationen reagiert, dann sollten Sie mit Ihrem Tierarzt auch über Beruhigungsmittel vor Antritt der Flugreise sprechen. Zudem müssen Sie sich um eine entsprechende Unterkunft am Urlaubsziel kümmern, welche das Halten von Tieren erlaubt und genug Platz für diese bietet. Viele Fluggesellschaften bieten inzwischen den Transport von Tieren an, allerdings sind die Plätze für die Tiere häufig begrenzt. Daher sollten Sie den Flug rechtzeitig buchen und den Platz für Ihr Tier entsprechend reservieren lassen. Sollten eine längere Flugreise geplant sein, dann achten Sie auf einen durchgängigen Flug – ein Umsteigen bedeutet für das Tier einen zusätzlichen Stress und kann im schlimmsten Fall auch zu Verwechslungen führen.

Das sollten Sie unbedingt dabei haben

In der Regel dürfen Tiere unter fünf Kilogramm mit in den Passagierbereich, größere Tier müssen allerdings im Frachtraum transportiert werden. Auf jeden Fall benötigen Sie einen Käfig, der gerade bei längeren Flugreisen ruhig etwas größer sein darf. Denn mit dem Tier während dem Flug spazieren zu gehen bei keiner Fluggesellschaft erlaubt. Mit einem größeren Käfig verschaffen Sie Ihrem Tier etwas mehr Bewegungsspielraum. Gewöhnen Sie Ihr Tier rechtzeitig an den Käfig, indem Sie es zum Beispiel bereits ein bis zwei Wochen vor dem Reisebeginn immer in diesem Füttern. Wenn Sie für die Reise spezielle Näpfe für Trinken und Futter mitnehmen, dann sollten Sie das Tier schon im Vorfeld daraus füttern. Je besser Ihr Tier die Reiseutensilien kennt, desto wohler wird es sich auf der Flugreise schließlich fühlen. Wenn Ihr Tier eine Lieblingsdecke oder Lieblingsspielzeug hat, dann sollten Sie dieses ebenfalls mitnehmen und nach Möglichkeit in den Käfig legen. Nehmen Sie das gewohnte Futter in ausreichenden Mengen mit – eine plötzliche Umstellung kann zu Durchfall und Blähungen führen. Eine Fütterungsempfehlung sollte für den Ernstfall zusammen mit Ihrem Adressaufkleber am Käfig befestigt werden. Weiterhin sollten Sie an Folgendes denken:

  • Halsband und Leine Ihres Tieres
  • Impfpass
  • Daten zur Tierhaftpflichtversicherung
  • eine spezielle Reiseapotheke für Ihr Tier

  • Eine gute Planung ist wichtig

    Die schönste Zeit des Jahres können Sie auch mit Ihrem geliebten Haustier zusammen verbringen. Bevor Sie jedoch Ihren besten Freund auf eine Flugreise mitnehmen, sollten Sie bereits im Vorfeld wichtige Überlegungen treffen und die Reise gut planen. Sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt über Ihr Vorhaben und sprechen Sie genau ab, welche Maßnahmen durchgeführt werden sollten.

    Bildurheber:Eray – Fotolia

    Ähnliche Berichte:

     

    Tag: , , ,